Das Mondfest: Chinas glänzender Feiertag

Inhaltsverzeichnis

Ganz China feiert den Herbstmond

Das chinesische Mondfest, auch Mittherbstfest genannt, ist eines der bedeutendsten Feste in China. Es wird jedes Jahr am 15. Tag des 8. Monats des chinesischen Mondkalenders begangen. Nach westlicher Rechnung wird das Mondfest im Jahr 2024 ab Sonntag, den 15. September, mit drei arbeitsfreien Tagen gefeiert.

Fronleichnam

WEITERE FEIERTAGE
Fronleichnam

Fronleichnam in Deutschland

WEITERE FEIERTAGE
Fronleichnam in Deutschland

Mondfest in Hong Kong, Mondlaternen (Bildquelle: DarkLight2021, Pixabay)
Mondfest in Hong Kong, Mondlaternen (Bildquelle: DarkLight2021, Pixabay)

Wo ist das Mondfest ein Feiertag?

Das Mondfest wird in ganz China mit drei gesetzlichen Feiertagen begangen, an denen Schulen und Behörden geschlossen sind. Viele Arbeitsnehmer haben an diesen Tagen arbeitsfrei, um die Zeit mit Familie und Freunden verbringen zu können. Die Öffnungszeiten von Läden und Geschäften können während der Feiertage abweichen, es gibt jedoch keine Pflicht an Feiertagen zu schließen.

Auch in Südkorea, Vietnam und Japan wird ein Mondfest oder Mittherbstfest gefeiert. Das Datum kann hierbei vom chinesischen Mondfest leicht abweichen.

Wann ist das chinesische Mondfest 2024?

Das chinesische Mondfest fällt immer auf einen Tag mit Vollmond im Herbst. Konkret findet es jährlich am 15. Tag des 8. Monats im chinesischen Mondkalender statt. Im Jahr 2024 ist dies am Freitag, der 15. September 2024 Nach westlicher Rechnung, also im gregorianischen Kalender, liegt dieses Datum in jedem Jahr im Zeitraum zwischen 8. September und 6. Oktober.

Warum wird das Mondfest gefeiert?

Das Mittherbstfest ist bereits in den Geschichtswerken der Zhou-Dynastie als kaiserliches Fest überliefert und damit über 2000 Jahre alt. Zu einem Fest für Adel und Volk entwickelte es sich zur Zeit der Dynastien der Tang (618–907) und der Ming (1368–1644). Spätestens seit der Qing-Dynastie (1644–1911) zählt es zu den bedeutendsten Festen Chinas.

Einer chinesischen Legende nach standen vor langer Zeit zehn Sonnen am Himmel, die große Trockenheit auf der Erde verursachten. Um dieser Dürre ein Ende zu bereiten, schoss der Bogenschütze Hou Yi neun der zehn Sonnen ab. Als Belohnung für seine Tapferkeit erhielt er ein Elixier der Unsterblichkeit von den Göttern. Seine Frau Chang'e trank dieses Elixier und flog zum Mond, wo sie sich einen Palast baute und bis heute lebt.

Wie wird das Mondfest gefeiert?

Mondfest 2024, Mondkuchen (Bildquelle: varintorn, Pixabay)

Der wohl bekannteste Brauch zum Mondfest ist das Backen oder Kaufen der unverkennbaren Mondkuchen mit verschiedensten Füllungen. Diese können eine süße oder salzige Geschmacksrichtung haben, die Varianten reichen von vegetarisch bis mit Fleisch gefüllt. Einen selbst gebackenen oder gekauften Mondkuchen isst man niemals selbst, sondern verschenkt ihn an Verwandte und Bekannte.

Ein zentrales Element des Mondfest ist natürlich auch das Betrachten des Mondes am Abend im Kreise von Freunden und Familien. Für eine noch festlichere Stimmung werden die Straßen mit Mondlaternen dekoriert.

Etwas moderner ist der Brauch am Tag des Mittherbstfestes bei einem Ausflug zu grillen. Selbstverständlich darf auch hier der Mondkuchen nicht fehlen oder alternativ Pomelos, die ebenfalls an Form und Farbe des Vollmondes erinnern.

Dieser Artikel wurde redaktionell recherchiert und verfasst. Text ohne KI-Unterstützung.
Diese Seite empfehlen