Pfingstmontag in der Schweiz

Allgemeines zum Feiertag

Der Pfingstmontag ist in großen Teilen der Schweiz ein Feiertag. Er wird 50 Tage nach dem Ostermontag gefeiert, im Jahr 2020 also am Montag, den 1. Juni 2020. Pfingsten zählt in der Schweiz zu den höchsten christlichen Festen.

Anzeige:

Wo ist der Pfingstmontag in der Schweiz ein Feiertag?*

Der Pfingstmontag ist ein regionaler Feiertag in der Schweiz. In folgenden Schweizer Kantonen ist der 1. Juni 2020 ein den Sonntagen gleichgestellter Feiertag: Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, Bern, Basel Land, Basel Stadt, Genf, Graubünden, Jura, Sankt Gallen, Schaffhausen, Thurgau, Waadt und Zürich.

In Glarus, Schwyz, Tessin und Uri ist der Pfingstmontag ein gesetzlich anerkannter Ruhetag.

In Freiburg, Luzern, Neuenburg, Nidwalden, Obwalden und Zug ist der 1. Juni 2020 kein gesetzlicher Feiertag, dennoch herrscht in der Regel im gesamten Kanton Arbeitsruhe.

In Aargau und Solothurn ist der Pfingstmontag gesetzlicher Feiertag in einigen Gemeinden.

Nur im Wallis ist der Pfingstmontag im gesamten Kanton ein gewöhnlicher Arbeitstag

Wann ist Pfingstmontag in der Schweiz?*

Der Pfingstmontag fällt auf den Montag am 51. Tag nach dem Ostersonntag, im Jahr 2020 auf Montag, den 1. Juni 2020. Er gehört daher zu den variablen Feiertagen in der Schweiz. In den Jahren 2020 bis 2022 sind die Termine:

Pfingstmontag 2020: 1. Juni 2020
Pfingstmontag 2021: 24. Mai 2021
Pfingstmontag 2022: 6. Juni 2022

Fronleichnam ist in der Schweiz der nächste Feiertag nach Pfingsten.

Pfingstmontag in der Schweiz

*) Alle Angaben ohne Gewähr. Siehe auch Haftungsausschluss.

Whatsapp
Share