Ostern 2023 - Datum & Feiertage

Inhalt

Allgemeines zu Ostern 2023

Ostern ist das höchste christliche Fest, in den christlichen Religionen noch bedeutender als Weihnachten. Es wird in allen christlichen Ländern der Welt gefeiert. Der Termin von Ostern variiert dabei von Jahr zu Jahr; der Ostersonntag fällt jeweils auf den Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond.

Ostern 2023 (Bildquelle: Pixabay / Alexas_Fotos)

Ostern 2023 ist damit am Sonntag, den 9. April 2023. In der orthodoxen Kirche wird das Datum von Ostern anders berechnet, der orthodoxe Ostersonntag 2022 fällt auf Sonntag, den 24. April 2022.

Wann ist Ostern 2023?

Ostersonntag 2022 Sonntag, 17. April 2022
Ostersonntag 2023 Sonntag, 9. April 2023
Ostersonntag 2024 Sonntag, 31. März 2024
Ostersonntag 2025 Sonntag, 20. April 2025

In den meisten christlichen Ländern wird Ostern 2023 am Sonntag, den 9. April 2023, gefeiert. Da sich das Fest nach dem Mond richtet, variiert das Datum jährlich (Berechnung siehe unten). Die Termine der folgenden Jahre finden sich in obenstehender Tabelle. In der orthodoxen Kirche weichen die Daten in den meisten Jahren hiervon ab.

Wie wird Ostern berechnet?

Das Datum des Osterfests richtet sich nach dem Mondkalender und fällt auf den Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling, im Jahr 2023 also auf Sonntag, den 9. April 2023. Der Frühlingsanfang wird für diese Berechnung auf den 21. März gesetzt, so dass der frühestmögliche Termin für den Ostersonntag der 22. März und der spätestmögliche Termin der 25. April ist.

Welche Tage an Ostern sind Feiertage?

Rund um Ostern 2023 gibt es verschiedene religiöse Festtage, die je nach Land auch ein Feiertag sein können. Die beiden bedeutendsten Feiertage sind dabei der Karfreitag und der Ostersonntag. Weitere Infos zu den einzelnen Feiertagen an Ostern 2023 stehen in nachfolgender Liste.

Palmsonntag 2022 Sonntag, 10. April 2022
Gründonnerstag 2022 Donnerstag, 14. April 2022
Karfreitag 2022 Freitag, 15. April 2022
Karsamstag 2022 Samstag, 16. April 2022
Ostersonntag 2022 Sonntag, 17. April 2022
Ostermontag 2022 Montag, 18. April 2022

Ostern 2023 in Deutschland und Österreich

In Deutschland gibt es an Ostern 2023 die Feiertage Karfreitag, den 15. April 2022, sowie Ostermontag, den 18. April 2022.

In Österreich ist lediglich der Ostermontag 2023 ein gesetzlicher Feiertag.

Ostern 2023 in der Schweiz und in Liechtenstein

In der Schweiz sind an Ostern 2023 der Karfreitag sowie der Ostermontag regionale Feiertage, die jeweils nur einem Teil der Kantone arbeitsfrei und schulfrei sind. Mehr dazu hier: Karfreitag in der Schweiz bzw. Ostermontag in der Schweiz.

In Liechtenstein ist der Karfreitag 2023 kein Feiertag, der Ostermontag 2023 ist dagegen gesetzlicher Feiertag.

Wann sind die Osterferien 2022?

Die Termine und die Länge der Osterferien unterscheiden sich in Deutschland von Bundesland zu Bundesland. Hamburg ist dabei im Jahr 2022 das einzige Bundesland, das keine echten Osterferien hat, sondern einen Ferientermin weit vor Ostern. In Norddeutschland, nämlich in Bremen, Niedersachen und Schleswig-Holstein, beginnen die Osterferien 2022 bereits zwei Wochen vor dem Ostersonntag am 4. April 2022 und enden am Karsamstag bzw. Osterdienstag (siehe Liste). In den übrigen zwölf Bundesländern beginnen die Osterferien 2022 in der Karwoche und enden in der Woche nach dem Ostersonntag, wobei nicht jedes Bundesland die kompletten zwei Wochen schulfrei hat. Wann in welchem Bundesland Osterferien sind, ist in der nachfolgenden Tabelle aufgelistet.

Bundesland von bis
Osterferien Baden-Württemberg 14.04.2022 23.04.2022
Osterferien Bayern 11.04.2022 23.04.2022
Osterferien Berlin 11.04.2022 23.04.2022
Osterferien Brandenburg 11.04.2022 23.04.2022
Osterferien Bremen 04.04.2022 19.04.2022
Osterferien Hamburg 07.03.2022 18.03.2022
Osterferien Hessen 11.04.2022 23.04.2022
Osterferien Mecklenburg-Vorpommern 11.04.2022 20.04.2022
Osterferien Niedersachsen 04.04.2022 19.04.2022
Osterferien NRW 11.04.2022 23.04.2022
Osterferien Rheinland-Pfalz 13.04.2022 22.04.2022
Osterferien Saarland 14.04.2022 22.04.2022
Osterferien Sachsen 15.04.2022 23.04.2022
Osterferien Sachsen-Anhalt 11.04.2022 16.04.2022
Osterferien Schleswig-Holstein 04.04.2022 16.04.2022
Osterferien Thüringen 11.04.2022 23.04.2022

Welche Länder feiern das Osterfest?

Da es sich bei der Auferstehung um das zentrale Element des Christentums handelt, ist der Ostersonntag in allen christlich geprägten Staaten ein Hochfest, also ein Fest mit großer Bedeutung. In vielen dieser Staaten ist auch der Karfreitag ein gesetzlicher Feiertag, beispielsweise in vielen Ländern Europas und Nord- und Südamerikas. Der Ostermontag ist dagegen nur in einigen europäischen Staaten arbeitsfrei.

Warum wird Ostern gefeiert?

An Ostern feiern Christen in aller Welt die Auferstehung Jesus Christus von den Toten, die sich nach der Bibel am Sonntag nach dem jüdischen Pessach-Fest ereignete. Tod und Auferstehung Jesu Christi sind das zentrale Element des christlichen Glaubens, weshalb das Osterfest das höchste Fest des Christentums ist.

Ostereier 2023 (Bildquelle: Pixabay / stux)

Wie wird Ostern gefeiert?

Aus kirchlicher Sicht beginnt das Osterfest mit der Osternacht, einer Messe bzw. einem Gottesdienst in der Nacht vom Karsamstag zum Ostersonntag, die gleichzeitig das Ende der Fastenzeit markiert. Der Ostermorgen wird in vielen Familien mit einem üppigen Osterfrühstück eingeleitet, typischerweise gibt es selbstgebackenes Osterbrot, Osterzopf, Osterlamm, Ostereier und oft auch rohen Schinken. Auch am Vormittag des Ostersonntags findet in vielen christlichen Kirchen eine weitere Ostermesse statt. Traditionelle Gerichte zu Ostern sind Lamm (Lammkeule, Lammfilet, Lammkarree) oder auch falscher Hase (ein Hackbraten mit Ei). In Familien mit Kindern ist die Ostereiersuche ein beliebter Brauch. Hier werden die Eier gesucht, die der Osterhase zuvor versteckt hat (siehe unten). Heutzutage ist es auch nicht unüblich, dass Kinder von der Familie an diesem Tag ein Geschenk bekommen.

Warum gibt es den Osterhasen?

Der Hase gilt wie das Ei seit jeher als Fruchtbarkeitssymbol. Außerdem ist der Hase ein Symbol des Frühlings. Warum Ostern mit dem Hasen verbunden wird, ist nicht eindeutig geklärt. Die Fabel des Hasen, der am Ostersonntag die Eier versteckt, ist jedenfalls seit dem Mittelalter in Deutschland weit verbreitet. Von Europa aus nahm der Osterhase auch in Amerika und Australien Einzug. Die Schokoladenindustrie sorgte ab dem 19. Jahrhundert für einen kräftigen Aufschwung des Osterhasen-Glaubens.

*) Alle Angaben ohne Gewähr. Siehe auch Haftungsausschluss.

Meistgesuchte Feiertage

Meistgesuchte Bundesländer

Whatsapp
Share